Garmin Edge 830 Fahrradcomputer Test

Anzeige

Garmin Edge 830 Fahrradcomputer Test

Der Garmin Edge 830 ist eine große Verbesserung für die 800er-Fahrradcomputerserie von Garmin, mit einem beeindruckenden und verbesserten Touchscreen und einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit

Wir haben das Garmin Edge 830 sehr gemocht und waren von seinem Design und dem hervorragenden Touchscreen sehr beeindruckt. Aus diesen Gründen hat es sich einen Platz in der Editor's Choice-Liste für 2019 gesichert. 

  1. Die Garmin Edge 800-Produktreihe gibt es schon seit einigen Jahren. 2011 wurde der ursprüngliche Garmin Edge 800 geboren – der erste mit Touchscreen.
  2. Dann kam der 820 im Jahr 2016. Diese ersten Touchscreens waren schwer zu bedienen, gingen im Regen durcheinander und fielen im Allgemeinen aus – oft auf Kosten Ihrer gesamten Fahrt.
  3. Für den neuen Edge 830 hat Garmin an seinen Waffen festgehalten und der Touchscreen bleibt, obwohl er die Bugs zum Glück aus seinem System geschüttelt zu haben scheint – oder zumindest größtenteils.

Garmin Edge 830: Lieferumfang

 

Der Garmin ist in zwei Paketen erhältlich: Das einzige Modell, das wir hier prüfen, ist mit einer Außenmontage und einem Standard-Vorbau ausgestattet (plus die Gummibänder, mit denen er befestigt werden kann).

Dann gibt es das besser ausgestattete Sensorbündel, das mit den gleichen Halterungen geliefert wird, aber zusätzlich einen Herzfrequenzmesser, einen Trittfrequenzsensor und einen Geschwindigkeitssensor.

Garmin Edge 830: Design

Garmin verbindet sich nun mit einem unverwechselbaren Garmin-Design. Die beiden neuesten Geräte – der Edge 830 und der Edge 530 – sind nahezu identisch und haben dieselbe schwarze Kante und Lünette wie der kleinere Garmin Edge 130 . Sie haben auch das gleiche klare und leicht lesbare Bildschirm- und Layoutdesign, das ich für das kleinere Gerät so hoch eingeschätzt habe.

Es ist eine gute Größe, die es einfach macht, das Durcheinander von Informationen, das ich auf einem Bildschirm habe, zu zerlegen, und es bevorzugt, alle Informationen, die ich sofort zur Hand haben möchte, auf einem Bildschirm zusammenzufassen.

Meiner Meinung nach ist es eine bessere Größe als der Garmin Edge 1030 , der Top-End-Computer der Marke.

Es wäre schön, wenn die Stoßfängerknöpfe fühlbarer wären und auf der Oberseite des Geräts und nicht auf der Unterseite angebracht würden, wo sie möglicherweise nur schwer zwischen der Stange und der Basis des Geräts zu erreichen sind.


Garmin Edge 830: Setup-Vorgang

Der Einrichtungsvorgang kann über Ihr Telefon und Garmin Connect oder direkt auf dem Gerät ausgeführt werden. Obwohl es schneller ist als jemals zuvor, ist es kein Patch für den Wahoo-Prozess, der über eine ordnungsgemäße App-Integration verfügt – das heißt, alles wird auf Ihrem Telefon erledigt.

Glücklicherweise wurde der Vorgang nicht auf die gleiche Weise von Bluetooth-Aussetzern geplagt wie beim Garmin Edge 820, und Garmin Connect hat einfach meine Angaben zu Größe und Gewicht eingegeben, damit das Gerät meinen Vo2 Max-Wert und dergleichen berechnen kann. Es gibt eine Menge, die Sie ändern können, wenn Sie wirklich daran interessiert sind, Ihre Zahlen zu knacken, aber ich habe mich nur an die Schätzung meiner Zahlen gehalten.

Im Gegensatz zu Wahoo wird der Rest des Einrichtungsvorgangs immer noch auf einem Gerät ausgeführt, das traditionell recht kompliziert war. Dank des jetzt verwendbaren Touchscreens ist dieser Vorgang jedoch weitaus intuitiver und ich würde ihn lieber auf diese Weise ausführen, als Garmin Connect zu verwenden.

 

Um einen Datenbildschirm einzurichten, drücken Sie auf ‘Aktivitätsprofile' und dann auf Datenbildschirme. Es ist ein ordentliches System, weil es vollständig anpassbar ist. Während meine noch auf “Straße”, “Indoor” und “Berg” eingestellt sind, können Sie sie so einstellen, wie Sie möchten. Es ist also vorstellbar, dass es eine für Ihr Rennrad, eine für Ihr Trainingsrad und eine für Sie gibt drinnen reiten.

Alternativ können Sie den Datenbildschirm während der Fahrt ändern, indem Sie das Datenprofilfeld gedrückt halten.

Mit dem verbesserten Touchscreen ist das Einrichten auf dem Gerät am intuitivsten. Es ist jetzt einfacher einzurichten als ein Gerät mit Tasten – das Einrichten des 830 war für mich zum Beispiel deutlich schneller als für das Edge 530, dank des Touchscreens des 830 – so wie es immer hätte sein sollen – dauerte es nur eine Weile um dorthin zu kommen.

Funktionen des Garmin Edge 830: Kartierung, GPS, Akkulaufzeit

Die Benutzerfreundlichkeit ist einfach und ich fand, dass es schnell ist, Sensoren zu erfassen (es ist problemlos mit meinem Herzfrequenzmesser und meinen Garmin Varia-Leuchten verbunden).

Genau wie der Edge 820 zuvor wurde der 830 als Trainingsgerät konzipiert und bietet Ihnen jetzt mehr denn je detaillierte Informationen wie Vo2 Max, FTP, Ihre Regeneration, Trainingsbelastung, Wärme- und Höhenakklimatisierung, Ernährung und Flüssigkeitszufuhr Liste geht weiter, aber Sie bekommen das Bild.

Wie ich sowohl in meinem Garmin Edge 1030- als auch in meinem Garmin Edge 130-Test erwähnt habe, benötige ich nicht alle diese Informationen, um das Geld zu sparen und mich für das kleinere Gerät zu entscheiden. Aber wenn Sie in Ihre Zahlen sind, wird es damit umgehen.

Es war schnell, ein GPS-Fix zu erhalten (viel schneller als das kleinere Garmin Edge 130), und es werden drei verschiedene GPS-Typen verwendet. Standard, GPS Galileo und GPS GLONASS. Die beiden letzteren bieten eine unübertroffene Leistung bei einer längeren Batterielebensdauer, sodass die jeweilige Fahrweise berücksichtigt wird.

Der Garmin Edge 830 verfügt über ein ausgeklügeltes Mapping. Einer der Hauptgründe, warum ich einen kaufe, ist seine Fähigkeit, mich auf Kurs zu halten. Das Einrichten einer Route auf dem Gerät ist immer noch etwas umständlich. Es umfasst das Eingeben von Adressen oder das Auswählen von Sonderzielen (dies ist auf dem verbesserten Touchscreen ebenfalls viel einfacher). Die gewählte Route wird jedoch von den Fahrerdaten von Garmin bestimmt, sodass der beliebte Zyklus priorisiert wird Routen, die tendenziell etwas leiser und fahrradfreundlicher sind, was klug ist.

Wenn es Ihnen, wie mir, nichts ausmacht, auf stark befahrenen Straßen zu fahren, Sie aber eine Anleitung benötigen, wenn Sie in einem neuen Gebiet oder in einem anderen Gebiet als dem normalen fahren, ist es immer noch die beste Option, einen Kurs hochzuladen. Plotten Sie die Route auf Strava (oder Ihrem gewählten Fahrtplaner). Laden Sie die GPX / TCX herunter und laden Sie sie dann in den Ordner mit dem unerklärlichen Namen “Neue Dateien”. Die Karte auf dem Gerät ist leicht zu lesen und zu befolgen, obwohl es ziemlich schwierig ist, sie zu greifen und zu bewegen, und ich glaube, es wird nie einfacher sein, das Telefon aus der Hosentasche zu ziehen.

Wenn Sie Routen im Handumdrehen erstellen möchten, habe ich gute Erfahrungen mit Komoot gemacht, was den zusätzlichen Vorteil der Integration in die Software von Garmin mit sich bringt.

Glücklicherweise ist das schnelle Hin- und Herschalten zwischen Bildschirmen nicht mehr gefährlich, da Sie aufgrund der One-Touch-Reaktion des Geräts nicht von der Straße absehen müssen.

Wenn Turn-by-Turn-Benachrichtigungen angezeigt werden, nehmen sie den gesamten Bildschirm ein und zeigen ein klares Bild davon, in welche Richtung Sie an einer Kreuzung fahren müssen. Es tut sich jedoch immer noch schwer, wenn Ihre Route auf sich selbst zurückgeht und mit Ihrer Fahrtrichtung verwechselt wird.

Ich verwende auch Strava Live-Segmente, die deutlich auf dem großen Bildschirm angezeigt werden, solange Sie keine festgelegte Route verwenden.

Die Software des Garmin wurde ebenfalls stark verbessert, obwohl sie nicht fehlerfrei ist. Ein paarmal reagierten die Bremsfunktion des Incident Detection-Systems und der Bildschirmbereich „Hier drücken, um anzuhalten“ nicht.

Garmin Edge 830 Akkulaufzeit

An langen Tagen im Sattel in den South Downs habe ich täglich etwa 50% der Batterielebensdauer verloren, was beeindruckend ist, da ich sowohl GPS Galileo als auch Komoot-Routing-Software verwendet habe. Wenn Sie extrem weit fahren, können Sie sich ein Ladegerät zulegen.

Das Garmin Edge 830 ist gegenüber dem Garmin Edge 820 deutlich verbessert, der Touchscreen reagiert und die Software ist viel weniger fehleranfällig. Ich werde immer noch behaupten, dass es für mich oder mein Reiten ein bisschen viel ist, wenn jemand kaum einen zweiten Blick auf die geschätzte Erholungszeit oder die Nahrungsaufnahme pro Fahrt wirft.

Urteil

Mit dem Garmin Edge 830 scheint Garmin endlich den Touchscreen getroffen zu haben. Es spricht an und erleichtert die Bedienung des Geräts, worauf es an erster Stelle ankommt. Es gibt immer noch ein paar Softwarefehler, aber insgesamt ist das Garmin Edge 830 mit dem Besten aus dem Sortiment von Garmin vertreten.

Garmin Edge 830 Bedienungsanleitung

Garmin Edge 830 Bedienungsanleitung PDF

 

Garmin Edge 830 Bluetooth Aktivieren

Um die angeschlossenen Funktionen des Edge ® -Geräts nutzen zu können, muss es direkt über die Garmin Connect ™ -App das gepaart werden  anstelle der Bluetooth ® -Einstellungen auf Ihrem Smartphone.

  1. Installieren und öffnen Sie im App Store auf Ihrem Smartphone die Garmin Connect- App.
    Halt Symbol zum Ausschalten um das Gerät einzuschalten.
    Wenn Sie das Gerät zum ersten Mal einschalten, wählen Sie die Gerätesprache aus. Auf dem nächsten Bildschirm werden Sie aufgefordert, das Pairing mit Ihrem Smartphone durchzuführen.

TIPP: Sie können auf dem Startbildschirm nach unten wischen, um das Einstellungswidget anzuzeigen, und auswählen Telefon >Pair Smartphone , um den Verbindungsmodus-Modus manuell zu aktivieren.
Wählen Sie eine Option, um Ihr Gerät Ihrem Garmin Connect-Konto hinzuzufügen:
Wenn dies das erste Gerät ist, das Sie mit dem gepaart haben Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm der Garmin Connect- App.

Wenn Sie bereits ein anderes Gerät mit dem gepaart haben Garmin Connect- App aus dem Menüsymbol oder Menüsymbol Menü auswählen Garmin-Geräte >Gerät hinzufügen , und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Nach dem erfolgreichen verbinden wird eine Meldung angezeigt und Ihr Gerät wird automatisch mit Ihrem Smartphone synchronisiert.

Garmin edge 830 plus Bundle

Garmin Edge 820 Fahrrad-Navigationsgerät, ANT+, Europa Fahrradkarte, Active Routing, Round-Trip-Routing, 2,3 Zoll (5,8 cm) Touchscreen-Display, 010-01626-11

Last update was on: 25. Oktober 2020 17:43

Garmin Edge 830 Fahrradcomputer MTB-Bundle

MOUNTAINBIKE-EIGENSCHAFTEN:

Garmin-Edge-830-MountainBike

Vor einem Jahr gab Garmin seine Partnerschaft mit Trailforks bekannt, die hauptsächlich über eine Connect IQ-App sichtbar ist, die auf bestimmten Garmin-Geräten vorinstalliert ist. Immer wenn Garmin Connect IQ-Apps auf Geräten vorlädt, ist dies ein Zeichen für eine viel tiefere Partnerschaft. Und das Ergebnis wird mit dem neuen Edge 530/830 noch deutlicher. Es gibt nicht nur eine tiefere Integration mit Trailforks (im Wesentlichen so), sondern auch eine Menge neuer Metriken darüber.

Folgendes ist speziell neu:

In den Edge 830 sind Trailforks-Karten eingebrannt: Dazu gehören etwa 130.000 Mountainbike-Strecken sowie Streckenbewertungen.
Mountainbike-Dynamik: Diese Kennzahlen zeigen, wie hart eine Strecke war, auf der Sie gefahren sind, und wie gut Sie sie
gefahren sind. ForkSight: Dieser Bildschirm für die Routenauswahl automatisch angezeigt , wenn Sie auf einer Spur Kreuzung anhalten
mein Rand finden: Während nicht absolut zu Bergsport, das Sie Ihr Fahrrad Computer finden hilft , wenn es auf dem weg von der Mount fliegt
Trail Planung: Sie können die Edge – fragen eine Spur von einem holen bestimmte Bewertung, und es wird Ihnen etwas zu reiten finden

Sie sollten die frühere Trailforks Connect IQ-App beibehalten, da diese besser mit Ihrem tatsächlichen Trailforks-Konto auf der Plattform verknüpft ist, sodass Sie Ihre Routen schnell speichern und in den Edge ziehen können. Das geht also nirgendwo hin.

Beginnen wir damit, Metriken zu besprechen – von denen drei im Grunde genommen drei neue sind -, die unter der Bezeichnung “Mountainbike-Dynamik” zusammengefasst sind:

Körnung: Hiermit wird ein Schwierigkeitsgrad für jede Route unter Verwendung von Höhen- und GPS-Daten berechnet. So ein bisschen wie eine Trail-Bewertung. Wenn zwei Fahrer genau den gleichen Trail fahren, sollten sie die gleiche Körnung erzielen. Je höher die Zahl, desto schwieriger ist der Kurs.
Flow: Dies ist Ihre spezifische Bewertung für die Fahrt auf der Route. Es konzentriert sich auf den Schwung der Fahrt, so dass Dinge wie ein Bremsschlag Ihre Punktzahl beeinträchtigen. Eine niedrigere Zahl ist eine bessere Punktzahl. Auf diese Weise können zwei Fahrer genau dieselbe Route fahren und völlig unterschiedliche Flow-Scores erzielen.
Sprünge: Hiermit wird die Anzahl der Sprünge gezählt, und für jeden Sprung werden die Distanz und die Wartezeit angegeben. Zusätzlich erhalten Sie während der Fahrt Sprungbenachrichtigungen in Echtzeit mit Distanz- / Wartezeit.

Wenn wir einige davon in Echtzeit betrachten, haben wir zuerst die Sprungmetrik. In meinem Fall nerve ich mit Springen (schau, ich bin Rennradfahrer / Triathlet – du hast nur Glück, dass ich überhaupt Mountainbike fahren konnte). Während ich einige Sprünge in meinen Fahrten hatte, war meine Fähigkeit, diese Sprünge zu erfassen, während ich gleichzeitig ein Foto machte, nicht vorhanden. Hier ist ein Foto von Des, das Folgendes zeigt:

2019-04-23 23.42.42

Als nächstes gibt es die Körnungs- und Durchflusswerte, die Sie als Datenfelder zu Ihrer Einheit hinzufügen können. Sie können diese Felder auch als Felder pro Runde anzeigen. Wenn Sie beispielsweise beim Downhill-Mountainbiken eine Runde an der Spitze jeder Abfahrt erstellt haben, können Sie sehen, wie diese Werte Runde für Runde verglichen werden.

DSC00138

Anschließend werden diese Ergebnisse auf Garmin Connect (Website) angezeigt. Erstens werden sie tatsächlich auf der Karte angezeigt und kennzeichnen Ihre Route farblich – was cool ist und etwas, das Garmin für andere Aspekte der Karte wünschte (wie Gradient% für Straßenfahrtdaten).

image_thumb4

Weiter unten im Diagrammbereich werden sie auch dort angezeigt, ebenfalls farbcodiert:

image_thumb6

Und zu guter Letzt haben Sie unten in der Statistik die neue Mountainbike-Dynamik, einschließlich aller Sprünge (oder, in meinem Fall, deren Fehlen):

image_thumb8

Sie sollten diese auch auf Garmin Connect Mobile sehen können, obwohl meine App sie aufgrund einiger Fehler noch nicht anzeigt, andere, von denen ich weiß, dass sie in Ordnung sind. Dies scheint also ein mir-spezifischer Fehler zu sein. Die Geschichte meines Lebens.

Als nächstes kommt die erweiterte Trailforks-Integration. Obwohl Garmin Trailforks noch nicht ganz aufgekauft hat, wäre ich wirklich überrascht, wenn wir das einfach nicht sehen würden. Mit dem Edge 530/830 haben sie alle Trailforks-Hinterdaten in das Gerät selbst eingebrannt. Wenn Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden, müssen Sie dies kurz autorisieren, es dauert jedoch nur eine Sekunde. Die vorhandene Trailforks-App ist immer noch vorhanden, da dies für eine bessere Integration mit Trailforks als Plattform sorgt, um Ihre Routen von Ihrem Konto abzurufen und so weiter.

Garmin-Edge830-TrailForks-Apps

Die auffälligste Art und Weise, wie sich die neuen Trailforks-Daten manifestieren, ist eine Funktion namens “ForkSight”, die automatisch angezeigt wird, wenn Sie an einer Kreuzung von Trails anhalten (oder besser gesagt, an einer Gabelung im Trail). An diesem Punkt werden Ihnen die Routenoptionen und Schwierigkeitsgrade / Entfernungen für jede Route angezeigt:

2019-04-13-15.33.10-HDR_thumb7 2019-04-13-15.34.10_thumb9

Sie können dann eine der angezeigten Optionen auswählen, um weitere Informationen zu diesem bestimmten Trail zu erhalten. Es ist super cool im wirklichen Leben und hilft Ihnen, die Auswirkungen jeder Option herauszufinden, die Sie haben. Trotzdem kann es manchmal etwas verwirrend sein, herauszufinden, welcher Trail welcher ist, wenn sie nicht am Trailhead beschriftet sind. Aber zum größten Teil können Sie es herausfinden.

Hinweis: Über / unter ForkSight-Fotos auf dem Edge 530, da meine Edge 830-Fotos irgendwie zu verschwommen waren. Die Funktionen sind identisch, mit der Ausnahme, dass Sie anstelle der Schaltflächen mit dem Finger tippen.

2019-04-13-15.34.21_thumb7

Als nächstes gibt es “Find my Edge”, und zwar nicht nur zum Mountainbiken, die Realität ist, dass die meisten Leute es wahrscheinlich zum Mountainbiken benutzen werden. Diese Funktion markiert sofort und automatisch den genauen GPS-Standort, an dem sich Ihr Gerät von Ihrem Telefon getrennt hat (vorausgesetzt, die Garmin Connect Mobile-App ist im Hintergrund aktiviert). Anschließend erhalten Sie auf Ihrem Telefon eine Warnmeldung, mit der Sie die genauen GPS-Koordinaten mit der Karten-App Ihrer Wahl (z. B. der Google Maps-App) abrufen können.

Darüber hinaus stehen in den Geräteoptionen von Garmin Connect Mobile zwei weitere Optionen zur Verfügung: “Find my Edge” und “Last Known Location”. Wenn Sie “Letzter bekannter Standort” auswählen, wird die Standard-Karten-App auf Ihrem Telefon geöffnet. Anschließend werden die genauen GPS-Koordinaten angezeigt, die zuletzt auf Ihren Edge-Geräten ermittelt wurden:

2019-04-23 19.04.52 2019-04-23 19.05.00

Wenn Sie hingegen „Find my Edge“ auswählen, wird versucht, eine Verbindung zu Ihrem Edge 830 herzustellen, und ein Alarmton wird ausgegeben. Welches ist im Grunde nur ein ständiger Piepser. Es ist nicht verrückt laut, aber laut genug, dass Sie es finden sollten. Und so sieht es auf dem Gerät selbst aus: “Edge found”. Die Tatsache, dass es sich auf einem Kartenbildschirm befindet, ist nur ein Zufall. Es wird auf jeder Seite angezeigt, auf der Sie sich befinden.

Garmin-Edge830-Found

Beachten Sie, dass Sie sich für dieses letzte kleine Bit in der Reichweite von Bluetooth Smart befinden müssen. Draußen sind das ungefähr zehn Meter, drinnen ist es ein Crapshoot. Im Allgemeinen liegt Ihre GPS-Genauigkeit jedoch innerhalb weniger Meter, sodass Sie nahe genug sind, um dann mit dem Piepser Ihren Edge im Busch zu finden. In etwa so, wie ich mein GoPro Mountainbike Anfang dieses Jahres gefunden habe .

Coole Sachen, was (vor allem meine begrenzte Kameraarbeit)?

Oh, und was das Mountainbike-Bundle angeht, falls Sie es sich ansehen, gibt es Folgendes:

  • Edge 830
  • Mountainbike-Halterung
  • Silikonhülle
  • Edge-Fernbedienung
  • Dual ANT + / Bluetooth Smart Speed ​​Sensor

Ich persönlich habe mich noch nie mit der Silikonhülle befasst. Wenn Sie jedoch nach anderen Accessoires suchen, ist es wahrscheinlich sinnvoll, das Paket zu diesem Zeitpunkt nur preislich abzurufen.

PROS
  • Touchscreen funktioniert gut
  • Gute Größe
  • Guter Bildschirm
CONS
  • Software ist immer noch nicht fehlerfrei
Nutzerwertung: Be the first one!
Fahrrad-Finanzierung jetzt kaufen - später bezahlen‎ Jetzt das neue Fahrrad in kleinen Monatsraten finanzieren!
   
 
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar