Garmin Edge 1050 vs. 1040: Ein lohnenswert im Upgrade oder überflüssig?

Fragst du dich, ob ein Upgrade sinnvoll ist oder dein aktuelles Gerät ausreicht? Überlegst du, von deinem Garmin Edge 1040 auf den neuen Edge 1050 umzusteigen, bist du damit nicht allein. Dieser Artikel beleuchtet wichtige Unterschiede und Neuerungen, die deine Entscheidung beeinflussen könnten. Der Garmin Edge 1050 glänzt mit einem verbesserten LCD-Touchdisplay. Es ist 3,5 Zoll groß, heller und bietet kräftigere Farben als sein Vorgänger, der Edge 1040.

Unterstützt wird das neue Modell durch Features wie Sprachansagen, eine Klingel und Garmin Pay. Diese machen den Edge 1050 besonders verlockend. Doch die Frage bleibt, ob diese Verbesserungen den hohen Preis von 749,99 € rechtfertigen. Ermitteln wir das.

Wichtige Erkenntnisse:

  • Der Garmin Edge 1050 trumpft mit einem deutlich besseren 3,5 Zoll LCD-Touchdisplay auf12.
  • Features wie Sprachansagen, eine Klingel und Garmin Pay erhöhen den Komfort erheblich1.
  • Er bietet eine Auflösung von 800×480 Pixeln für erstklassige Bildqualität1.
  • Mit einem Preis von 749,99 € stellt der Edge 1050 eine beträchtliche Investition dar2.
  • Die Akkulaufzeit reicht im GPS-Modus bis zu 20 Stunden und im Stromsparmodus bis zu 60 Stunden1.

Design und Abmessungen der Garmin Edge Geräte

Bevor die technischen Differenzen der Modelle Garmin Edge 1050 und Garmin Edge 1040 beleuchtet werden, lohnt ein Fokus auf das Design und die Maße. Die hochwertigen Materialien und die solide Fertigung beider Geräte erfüllen die Erwartungen anspruchsvoller Radfahrer.

Größe und Gewicht

Trotz optischer Ähnlichkeiten zum Vorgänger besticht das Modell Edge 1050 durch größere Dimensionen von 60,2 x 118,5 x 16,3 mm. Mit 161 Gramm ist es schwerer als der Edge 1040, der nur 126 Gramm auf die Waage bringt345. Vermutlich bedingt die Einführung neuer Features und Komponenten das Mehrgewicht des Edge 1050.

Material und Verarbeitung

Bei der Materialqualität hat Garmin beim Edge 1050 Optimierungen vorgenommen. Das Gerät überzeugt mit einem widerstandsfähigen, wetterfesten Gehäuse für den alltäglichen Einsatz und Extremsituationen4. Die Neugestaltung des Lautsprecherplatzes dient einer optimalen Integration der Klingelfunktion ins Design.

Diese Verbesserungen zeigen Garmins Engagement, die Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit zu steigern. Besonders bei langen Fahrten machen sich die Vorteile der verbesserten Handhabung bemerkbar.

Die folgende Tabelle gibt einen detaillierten Vergleich der Maße und Gewichte der beiden Edge-Modelle wieder:

ModellAbmessungen (mm)Gewicht (g)
Garmin Edge 104059,3 x 117,6 x 20,0126
Garmin Edge 1040 Solar59,3 x 117,6 x 20,0134
Garmin Edge 105060,2 x 118,5 x 16,3161

Dies beleuchtet die Design– und Größenunterschiede zwischen den Modellen klar. Auch wenn der Edge 1050 schwerer ist, überzeugt sein neues Design. Es zielt auf Radfahrer, die auf robuste Verarbeitung und erweiterte Funktionen großen Wert legen. Dieser Vergleich zwischen dem Garmin Edge 1050 und 1040 zeigt also nicht nur Designfragen, sondern auch funktionale Aspekte auf.

Display-Qualität: Was hat sich geändert?

Das Garmin Edge 1050 brachte bedeutende Fortschritte in der Display-Qualität mit sich. Mit seinem 3,5-Zoll LCD-Display, das lebendigere Farben und eine höhere Auflösung als das Edge 1040 bietet, setzt es neue Maßstäbe6. Besonders bei direktem Sonnenlicht bleiben Karten klar lesbar. Selbst bei reduzierter Helligkeitseinstellung von nur 20 % ist alles deutlich erkennbar.

LCD vs. MIP-Display

Die Entscheidung zwischen einem LCD- und einem MIP-Display beeinflusst die Benutzererfahrung erheblich. Der Edge 1050 hebt sich mit seinem hochauflösenden LCD-Display durch brillante Farben und starke Helligkeit bei schwachem Licht hervor6. Das MIP-Display des Edge 1040 hingegen verbraucht weniger Energie, bietet aber eine weniger intensive Farbwiedergabe6.

Helligkeit und Farbwiedergabe

Beim Garmin Edge 1050 wurden Helligkeit und Farbwiedergabe stark verbessert. Durch die höhere Leuchtkraft des LCD-Displays bleibt das Ablesen in der Sonne einfach. Zum Vorteil der Nutzer erscheinen Farben dadurch lebendiger und kontrastreicher.

Das Kartenmaterial zeigt sich so detailreicher und optisch ansprechender als beim Edge 1040. Deren MIP-Display bietet nicht die gleiche Qualität6. Das LCD-Display des Edge 1050 stellt somit hohe Auflösungen und intensive Farben überzeugend dar6.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iR2FybWluIEVkZ2UgMTA1MCBJbi1EZXB0aCBSZXZpZXc6IEJyaWxsaWFuY2Ugb3IgQmF0dGVyeT8iIHdpZHRoPSI4NDAiIGhlaWdodD0iNDczIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL05kMTFESUZHY1pjP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmU7IHdlYi1zaGFyZSIgcmVmZXJyZXJwb2xpY3k9InN0cmljdC1vcmlnaW4td2hlbi1jcm9zcy1vcmlnaW4iIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Akkulaufzeit: Edge 1050 vs. Edge 1040

Die Wahl der Akkulaufzeit ist entscheidend zwischen den Garmin Edge 1050 und 1040 Modellen. Trotz ihrer beeindruckenden Laufzeit gibt es Unterschiede. Blicken wir auf die Details dieser Gegenüberstellung.

GPS-Modus und Energiesparmodus

Der Edge 1050 verspricht bis zu 20 Stunden Nutzung im GPS-Modus7. Demgegenüber steht der Edge 1040 mit bis zu 35 Stunden8. Nutzt man den Energiesparmodus, erreicht der Edge 1050 bis zu 60 Stunden7, während der Edge 1040 auf bis zu 70 Stunden kommt9. Der Edge 1040 übertrifft somit den 1050 in Sachen Akkulaufzeit, was für ausgedehnte Touren entscheidend sein kann.

Einfluss von neuen Features auf die Akkulaufzeit

Die Einbindung neuer Features erhöht den Energiebedarf des Edge 1050. Sein 480 x 800 Pixel Display ermöglicht eine klarere Anzeige, benötigt jedoch mehr Strom79. Auch Funktionen wie Garmin Pay und der integrierte Lautsprecher beeinflussen den Verbrauch zusätzlich79. Trotzdem optimiert das Modell 1050 das Energiemanagement für eine nachhaltigere Nutzung.

Beide Geräte zeichnen sich durch schnelle Aufladezeiten aus. Dies bietet die Möglichkeit, rasch zur nächsten Aktivität aufzubrechen. Abschließend hängt die Entscheidung zwischen den Geräten von persönlichen Bedürfnissen bezüglich Akkulaufzeit und GPS-Leistung ab.

Garmin hat erstmals auch ältere Geräte rückwirkend mit neuen Funktionen aktualisiert. Wir haben dazu einen Beitrag geschrieben. Lies dazu mehr in unserem Artikel: Garmin Edge 1050 Funktionen jetzt verfügbar in 540/840/1040 Public Beta.

Neue Features beim Garmin Edge 1050

Der Garmin Edge 1050 bietet Radfahrern erstklassige Neuerungen. Diese Neuerungen steigern die Benutzerfreundlichkeit erheblich. Dadurch wird er zum idealen Begleiter auf jeder Fahrt.

Sprachansagen und Klingelfunktion

Integrierte Sprachansagen und eine digitale Klingelfunktion sind herausragende Merkmale des Garmin Edge 1050. Durch den eingebauten Lautsprecher erhalten Radfahrer ohne Ablenkung essentielle Updates in Echtzeit. Besonders in Städten bewährt sich die digitale Klingel, als ein wertvolles Sicherheitsfeature10.

Garmin Pay und Kartenmanager

Garmin Pay erlaubt kontaktloses Bezahlen direkt vom Gerät aus10. Das erhöht die Annehmlichkeit auf Radtouren signifikant, indem es den Bedarf, Bargeld mitzuführen, eliminiert. Ein weiterer Vorzug ist der Kartenmanager. Er vereinfacht das Aktualisieren von Karten über WLAN und macht dadurch den Gebrauch eines PCs überflüssig11.

Leistungsvergleich: Garmin Edge 1050 vs 1040

Im Vergleich fallen beim Garmin Edge 1050 und 1040 vor allem Unterschiede im Display und der Batterieleistung auf. Der Edge 1050 präsentiert sich mit einem beeindruckenden 3,5-Zoll-LCD-Display, das 480 x 800 Pixel auflöst. Das ist nahezu doppelt so hoch im Vergleich zum Edge 1040, welcher 282 x 470 Pixel bietet12. Außerdem erreicht das Display des Edge 1050 eine Helligkeit von bis zu 1.000 Nits, ein klarer Vorteil bei Sonneneinstrahlung12.

Prozessor und Benutzeroberfläche

Der Edge 1050 überzeugt mit einem fortschrittlichen Prozessor. Dieser garantiert eine reibungslose Bedienung und schnelle Navigation. Im direkten Vergleich mit dem Edge 1040 fällt auf, dass vor allem beim Wechseln der Menüs und bei der Routenplanung die Leistung des Edge 1050 überlegen ist12. Nutzer profitieren hierbei von der schnellen Reaktionsfähigkeit und der generell höheren Leistung des Geräts. Die leistungsstarke Verarbeitung ist bei beiden Modellen für ein nahtloses Navigieren essenziell, da zahlreiche Funktionen unterstützt werden.

Navigation und Routenoptimierung

Der Edge 1040 und 1050 bieten umfangreiche Features für Navigation und Routenplanung. Der Edge 1040 bildet eine solide Grundlage für ambitionierte Radfahrer, inklusive Europa-Karten und weltweiten Kartenupdates ohne Zusatzkosten über den Kartenmanager6. Der Edge 1050 geht einen Schritt weiter und verbessert die Navigation mit intelligenten Routenplanungen und GroupRide-Herausforderungen12. Besonders erwähnenswert ist die Effizienz der Routenoptimierung beim Edge 1050, ermöglicht durch dessen leistungsstarken neuen Prozessor.

Software-Updates und zukünftige Funktionserweiterungen

Der Garmin Edge 1050 wird durch stetige firmware-updates kontinuierlich verbessert. Dies beinhaltet software-stabilität und neue Funktionen, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Diese Updates sorgen nicht nur für technische Neuerungen. Sie gewährleisten auch Kompatibilität mit älteren Garmin-Modellen. Dadurch können Nutzer von Modellen wie dem Edge 540, 840 und 1040 von den Neuerungen profitieren.

Die Einbindung solcher Updates für ältere Modelle unterstreicht die langfristige Unterstützung durch Garmin. Diese herstellerübergreifende Kontinuität betont sowohl die technologische Fortschrittlichkeit als auch das Engagement für Bestandskunden.

Kompatibilität mit älteren Modellen

Software-Updates gewährleisten die fortlaufende Kompatibilität des Edge 1050 mit älteren Modellen. Hierdurch profitieren auch Nutzer der Modelle Edge 540, 840 und 1040 von neuen Funktionen. Diese nachhaltige Strategie verhindert die Notwendigkeit einer Neuanschaffung. Benutzer können so die neuesten Features genießen, ohne Einbußen bei der Software-Stabilität befürchten zu müssen10.

Dadurch bleiben Investitionen in Garmin-Produkte geschützt. Es fördert zudem die weite Verbreitung und Akzeptanz der Geräte unter Nutzern.

Benutzerfreundlichkeit im Vergleich

Die Bedienfreundlichkeit von Geräten ist für den Komfort ihrer Nutzung entscheidend. Der Garmin Edge 1050 zeichnet sich durch seine einfache Touchscreen-Bedienung aus. Seine übersichtliche Menüstruktur hebt ihn zusätzlich hervor.

Bedienung via Touchscreen

Der Garmin Edge 1050 bietet dank seines responsiven Touchscreens eine beeindruckende Übersicht. Mit einer Auflösung von 282 x 470 Pixeln und einer Größe von 88,9 mm (3,5 Zoll) überzeugt das Display4. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen bleibt das Gerät zuverlässig bedienbar, was die Nutzung im Alltag verbessert4.

Im Kontrast dazu hat der Edge 1040 die gleiche Auflösung und punktet mit neuen Funktionen. Ein Highlight ist das Multiband-GNSS, welches die GPS-Genauigkeit steigert, das Gesamterlebnis verbessert4.

Menüstruktur und Navigation

Die Menüführung beider Geräte ist wohl durchdacht und erleichtert die Navigation. Der Edge 1050 ermöglicht ein flüssiges Wechseln zwischen verschiedenen Features und vordefinierten Routen. Der Edge 1040 hingegen bietet mit vorinstallierten Karten von Nordamerika bis Afrika eine umfassende Abdeckung4.

Die Benutzerfreundlichkeit beider Modelle wurde durch zahlreiche Widgets und Anpassungsoptionen deutlich verbessert. Besonders beim Edge 1040 vereinfacht die Anpassung via Garmin Connect-App die Bedienung wesentlich4.

Praktische Trainingsfunktionen

Der Garmin Edge 1050 etabliert führende Standards in der Welt der Leistungsanalyse. Besonders hervorzuheben sind Power Guide und Stamina. Diese sind optimal an die Anforderungen von Radsportbegeisterten angelehnt. Der Power Guide erleichtert das Energiemanagement während der Fahrt. Er bietet Einblicke in den Energieverbrauch und die verfügbare Reichweite1.

Dies fördert nicht nur Leistungsoptimierungen, sondern unterstützt auch bei der Organisation anspruchsvoller Routen und Trainings.

Power Guide und Stamina

Die Funktion Stamina gibt Echtzeitdaten zu unserer gegenwärtigen Leistung und den Erholungsphasen preis. Das ist von großem Wert, um Trainingsanpassungen vorzunehmen und die Ausdauer zu steigern. Mit dem Edge 1050 lassen sich Fortschritte nachvollziehen und analysieren, was zur Erreichung persönlicher Bestleistungen beiträgt1.

GroupRide und Leistungsmotivation

Ein weiterer herausragender Aspekt des Edge 1050 ist die GroupRide-Funktion. Sie macht es möglich, Routen zu teilen, Touren gruppiert zu organisieren und in Echtzeit miteinander zu kommunizieren1. Dies vereinfacht die Koordination von Gruppenausflügen und steigert die Motivation, zusammen Ziele zu verfolgen.

Zusätzlich bietet der Edge 1050 Anbindung an beliebte Dienste wie Strava. Das erlaubt Unsere Leistungen mit denen anderer zu vergleichen und aus Community-Challenges zusätzliche Motivation zu schöpfen12.

FAQ

Welche Unterschiede gibt es zwischen dem Garmin Edge 1050 und dem 1040?

Das Modell 1050 trumpft mit einem verbesserten LCD-Display auf, bringt eine eingebaute Klingel mit und bietet weiterführende Softwarefunktionen an. Zu diesen zählen etwa die Gruppenfahrten und Garmin Pay. Diese Neuerungen steigern das Nutzungserlebnis merklich.

Ist das Upgrade vom Edge 1040 auf den 1050 lohnenswert?

Die Entscheidung basiert auf persönlichen Anforderungen. Für Nutzer, die Wert auf fortschrittliche Funktionen und ein qualitativ hochwertiges Display legen, ist das 1050er Modell eine Überlegung wert. Beachte jedoch, dass durch die genannten Verbesserungen eventuell die Akkulaufzeit kürzer ausfällt.

Wie unterscheiden sich Größe und Gewicht der beiden Modelle?

Das 1050er Modell ist im Vergleich zum 1040er leicht größer und schwerer. Dies ist auf die zusätzlichen Features und Bauteile zurückzuführen. Es misst 60,2 x 118,5 x 16,3 mm und wiegt 161 g.

Welche Materialien wurden beim Edge 1050 verwendet und wie ist die Verarbeitung?

Beim Edge 1050 wurde besonderes Augenmerk auf die Verarbeitungsqualität und das verwendete Material gelegt. Besonders merkt man dies an der Platzierung und dem Einsatz des Lautsprechers für die Klingelfunktion, was die Gesamtqualität unterstreicht.

Welche Display-Verbesserungen bringt der Garmin Edge 1050 mit sich?

Der Edge 1050 beeindruckt mit einem 3,5 Zoll großen, hochauflösenden LCD-Touchdisplay. Im Vergleich zum Vorgängermodell sticht es durch eine höhere Helligkeit und eine intensivere Farbwiedergabe hervor.

Wie sieht es mit der Akkulaufzeit der beiden Geräte aus?

Mit dem Modell 1050 erreicht man bis zu 20 Stunden im GPS-Modus, sogar bis zu 60 Stunden im Energiesparmodus. Im Gegensatz dazu hält der 1040 bis zu 35 Stunden im selben Modus.

Welche neuen Features bringt der Edge 1050 mit sich?

Das 1050er Modell bringt spannende Neuheiten wie Sprachansagen, eine Klingelfunktion, Garmin Pay für kontaktloses Bezahlen und ein leicht bedienbares Update-System für Kartenmaterial mit sich.

Wie unterscheiden sich die Prozessorleistung und die Benutzeroberfläche beider Modelle?

Der neue Prozessor des Edge 1050 ermöglicht eine glattere Bedienung und schnellere Navigation. Optimierungen wie die Routeberechnung profitieren deutlich von diesen technischen Neuerungen.

Sind die neuen Features des Edge 1050 auch mit älteren Modellen kompatibel?

Ja, ein Teil der Innovationen des Edge 1050 wird durch Software-Aktualisierungen auch auf älteren Modellen, einschließlich des Edge 540, 840 und 1040, zur Verfügung stehen.

Wie benutzerfreundlich ist der Garmin Edge 1050?

Das 1050er Modell besticht durch seine intuitive Bedienung per Touchscreen und eine übersichtliche Menüführung. Die verbesserte Displaylesbarkeit vereinfacht besonders die Navigation.

Welche praktischen Trainingsfunktionen bietet der Edge 1050?

Zu den Trainingsfeatures des Edge 1050 gehören der Power Guide, der bei der Energieverteilung hilft, Stamina, das zur Steigerung der Performance und Erholung beiträgt, sowie die GroupRide-Funktion, die Gruppenfahrten optimiert.

Quellenverweise

  1. Garmin Edge 1050 mit deutlich verbessertem Display: Ist das der ultimative Fahrradcomputer?
  2. Garmin Edge® 1050 GPS-Fahrradcomputer
  3. Garmin Edge 1040: Neues Topmodell der Edge-Bike-Computer-Serie
  4. Garmin Edge 1040: Das Spitzenmodell von Garmin im Test.
  5. Garmin Radcomputer Vergleich 2024 ⚠️ Bester EDGE im Test
  6. ▷ Garmin EDGE 1040 (Solar) » Alle Infos, Tipps & Tricks
  7. Neuer Garmin Edge 1050 Radcomputer: Smartes Flaggschiff mit 3,5″ Touchscreen – MTB-News.de
  8. FAHRRAD-NAVIGATION: Garmin Edge 1040 Bike-Computer im Test
  9. Garmin Edge 1050 – Sykkelcomputer med LED-skjerm og høyttaler
  10. The new Garmin Edge 1050 finally gets Garmin Pay, but is it worth upgrading just for the extra bells and whistles?
  11. Welcher Edge Radcomputer ist der Richtige für mich? – GARMIN BLOG
  12. Neue Fahrrad-Navis:
    Garmin mit Klingeling und Coros mit Ultra-Batterielaufzeit
Wilkommen im Club. Möchtest du regelmäßig auf dem Laufenden bleiben? Dann kannst du hier unseren unsern Raddeluxe Club auf Substack beitreten
Raddeluxe
Logo