E Bike Mountainbike Test 2020

Anzeige

E Bike Mountainbike Test 2020

Es sieht so aus, als ob 2020 das bisher beste Jahr im E Mountain-Bereich sein wird! In einem der größten E Mountain Test aller Zeiten wurden 25 der aufregendsten eMTBs der nächsten Saison gegeneinander ausgespielt.

 

BEST ALL AROUNDER E MOUNTAINBIKE

Wie haben wir die E Bikes für diesen E- Mountainbike Test ausgewählt?

25 Bikes sind eine große Zahl für einen Gruppentest, der eine sehr sorgfältige Planung erfordert. Die Anstrengungen, die wir in diesen Gruppentest gesteckt haben, lassen alles andere im Vergleich blass werden: Nachdem unser Redaktionsteam die interessantesten und wichtigsten Mountainbike für 2020 ausgewählt hatte, bestätigten wir unsere Auswahl anhand der Ergebnisse der Lesers Umfrage – insbesondere die 11.000 Stimmen für die beliebtesten Marken und eMTBs, an deren Kauf Sie im Jahr 2020 am meisten interessiert sind.

Wir haben Sie auch auf Facebook und Instagram gebeten, uns mitzuteilen, welche E Mountainbikes Sie unbedingt im Gruppentest sehen möchten, und wir haben Hunderte von Antworten. Mit den 25 von uns ausgewählten E Mountainbike können wir fast alle Wünsche unserer Leser erfüllen. Wir haben zwei Fahrräder von Specialized beigelegt. Erstens, weil Levo und Kenevo eindeutig sehr unterschiedliche E MTB sind, wäre es spannend zu sehen, wie sie sich im direkten Vergleich schlagen würden. Zweitens, weil Specialized und Haibike bei unseren Lesern mit Abstand die gefragtesten Marken sind, was sie für unseren Gruppentest relevanter macht. Wenn Haibikes neuer XDURO AllMtn 3.5 mit dem neuen Bosch-Motor verfügbar gewesen wäre, hätten wir ihn ebenfalls aufgenommen.

Die wichtigsten Spezifikationen aller 25 eMTBs auf einen Blick

E Bike E MountainbikePreisGewichtReiseRadgröße
BULLS SONIC EVO AM 67.199 €22,43 kg150/150 mm29 “/ 27,5”
Cannondale Moterra 1 7.999€24,16 kg160/160 mm29 “
Canyon Spectral: ON 9.06.199 €22,12 kg150/150 mm29 “/ 27,5”
COMMENCAL META POWER 29 TEAM 2020 5.799€23,77 kg170/160 mm29 “
CONWAY XYRON 927 Carbon 

7.999€

21,49 kg140/140 mm27,5 “
CUBE Stereo Hybrid 160 HPC 7.999€23,06 kg170/160 mm27,5 “
FANTIC XF1 180 Race 6.390€24,19 kg180/180 mm29 “/ 27,5”
FOCUS JAM² 9.9 DRIFTER6.999 €20,49 kg150/150 mm29 “/ 27,5”
Riesen Reign E + 0 Pro7.499 €24,38 kg170/160 mm27,5 “
Haibike XDURO Nduro 10.08.999 €27,96 kg180/180 mm27,5 “
Liteville 301 CE MK18.280 €23,68 kg170/160 mm29 “/ 27,5”
MERIDA eONE-SIXTY 10K9.799 €22,16 kg160/150 mm29 “/ 27,5”
Schnurrbart Samedi Trail 276.999 €22,77 kg150/150 mm27,5 “
Norco Range VLT C1€ 7.99923,74 kg180/170 mm27,5 “
NOX Hybrid Enduro 7.17.199 €23,74 kg180/180 mm27,5 “
Orbea WILD FS M-LTD8.999 €22,5 kg160/160 mm29 “
Pivot Shuttle 2910.499 €20 ,. kg160/140 mm29 “
Rocky Mountain Höhen Powerplay Carbon 90 Rally Edition9.000 €22,72 kg160/150 mm27,5 “
ROTWILD R.X750 ULTRA9.999 €22,3 kg150/150 mm29 “/ 27,5”
SIMPLON Rapcon P MAX7.979 €22,92 kg170/160 mm29 “/ 27,5”
Spezialisierter S-Works Turbo Levo 11.499€20 ,. kg150/150 mm29 “
Spezialisierter Turbo Kenevo Experte 6.899€23,6 kg180/180 mm27,5 “
Trek Rail 9.910.999 €22 g160/150 mm29 “
Whyte E-180 RS V16.999 €24,88 kg180/180 mm27,5 “
YT DECOY CF Pro Race 6.599€22,36 kg160/165 mm29 “/ 27,5”

Der E Mountainbike Test in Zahlen – die spannendsten Fakten und Zahlen

Zahlen sind nicht alles, aber sie geben Ihnen ein gutes Gefühl für Trends. Wir haben eine Liste mit spannenden, traurigen, überraschenden, unterhaltsamen und aufschlussreichen Fakten und Zahlen aus dem Testfeld zusammengestellt und einige Vergleiche zum letzten Jahr angestellt. In diesem Jahr haben wir mehr neue Räder, daher kann es zu Unstimmigkeiten kommen, aber unsere Erkenntnisse liefern immer noch spannende Einblicke in die eMTB-Trends.

E Mountainbike Preise

Insgesamt kosteten die E Mountainbike in diesem Gruppentest 202.828 Euro, mit denen
Sie …… ein Ticket für einen Flug der Virgin Galactic in den Weltraum kaufen konnten
… 13.520 Kisten Augustiner-Bier. Eine schwere Wahl, 25 Fahrräder oder 135.200 Liter Bier?

8.110 €: Durchschnittspreis der Fahrräder in dieser Gruppe
2 Fahrräder zum Preis von einem testen ? Das teuerste Fahrrad (11.499 €) kostet fast doppelt so viel wie das günstigste Testfahrrad (5.799 €).


Die Federung der E Mountainbike

10 der Fahrradmodelle vertrauen auf eine RockShox-Gabel.
15 bevorzugen FOX-Gabeln.
0 Fahrradmarken entschieden sich für eine andere Gabelmarke

+ 163 mm Federweg im Durchschnitt
+ 160 mm Federweg hinten im Durchschnitt
= Insgesamt bieten die Räder dieses Gruppentests mehr als 8 m Federweg!


E- Motor & Batterie

Die durchschnittliche Akkukapazität beträgt 596 Wh. Das sind rund 90 Wh mehr als im Vorjahr.

  • Die geringste Batteriekapazität im Testfeld: 378 Wh
  • Die größte Batterieoption einschließlich einer zusätzlichen Batterie: 1125 Wh
  • Mit 5 Fahrrädern haben Sie die Möglichkeit, eine zusätzliche externe Batterie an das Fahrrad anzuschließen (Dual-Battery-System).

Mehr als zwei Drittel des Testfeldes sind mit Bosch- und Shimano-Motoren bestückt

  • 9 Bosch // 36%
  • 8 Shimano // 32%
  • 3 Brose // 12%
  • 2 Specialized // 8%
  • 1 Riese // 4%
  • 1 Fliege // 4%
  • 1 Dyname // 4%

6 von 9 E Mountainbikes mit Bosch-Motoren verlassen sich auf das Bosch Kiox-Display.
1 von 6 verwenden die Original-Bosch Kiox-Halterung

Das durchschnittliche Drehmoment beträgt 80 Nm.
Der stärkste Motor leistet 120 Nm


E Mountainbike: Gewicht, Geometrie & Räder

Die E Mountainbike wiegen im Durchschnitt 23,0 kg und sind damit über ein halbes Kilogramm schwerer als im letztjährigen Gruppentest. Der Grund? Erhöhte Akkukapazität, mehr Reichweite und langlebigere Komponenten wie Reifen mit dickeren Hüllen.

Radgrößen

  • 40% der E Mountainbike sind mit 27,5-Zoll-Rädern ausgestattet.
  • 36% der E MTB verwenden MX-Räder (29-Zoll-Vorderrad, 27,5-Zoll-Hinterrad).
  • 24% der E Mountainbikes sind mit 29-Zoll-Rädern ausgestattet

Im Vergleich zum Vorjahr sind die E Mountainbike länger und lockerer geworden:

  1. Der durchschnittliche Kopfwinkel ist um 0,5 ° gesunken
  2. Die durchschnittliche Reichweite ist um 30 mm gewachsen

Mensch gegen Maschine

  • 1 gebrochener Rahmen
  • 2 zerstörte Carbonfelgen
  • 6 platte Reifen
  • 1 gebrochener Bremshebel
  • 1 verlorener Speichenmagnet
  • 1 fallengelassene Anzeige
  • Unzählige Dellen und Kratzer auf den Fahrrädern und unserem Körper

Elektrische Mountainbikes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und werden trotz einiger Zugangsbedenken – und vielleicht auch deswegen – immer besser und angenehmer zu fahren. Ihre kleinen Motoren helfen Ihnen dabei, schneller und weiter zu fahren, und machen anspruchsvolle Anstiege weniger abschreckend. Wir haben 10 der aufregendsten neuen Modelle getestet, um Ihnen zu helfen, das richtige für Sie zu finden. Lesen Sie unten die Schnellbewertungen der fünf wichtigsten Optionen oder scrollen Sie tiefer, um hilfreiche Kaufempfehlungen und längere Bewertungen für jede Option zu erhalten.

–BESTER MOTOR–

 

Specialized Turbo Levo HT Comp Blau Modell 2020

Gewicht: 46 lb. (M) | Motor: Specialized 2.1 von Brose | Batterie: 700 Wh | Federweg: 150mm | Federweg: 150mm

Specialized Turbo Levo HT Comp Blau Modell 2020

3.499,00  Ausverkauft
Am 6. April 2020 7:05

Specialized Turbo Levo HT Comp Blau Modell 2020. Produkteigenschaften: Mittelmotor, Specialized, 10 - Gänge, 29 Zoll, Kettenschaltung. Jetzt Specialized Turbo Levo HT Comp Blau Modell 2020 günstig bei Fahrrad-XXL kaufen!

PROS:
  • Laufruhiger und leiser Motor
  • Großer 700-Wh-Akku für mehr Spaß
CONS:
  • Die Gabel fühlt sich steifer an, als es sein muss

Specialized hat E-Bikes herausgefunden. Die E-Bikes sehen besser aus und sind besser sortiert als fast alles andere. Dieser Turbo Levo hat eine saubere Oberfläche: nur einen Modusschalter und ein paar LEDs für den Status. Um tiefer zu graben, verwenden Sie die Misson Control-App von Specialized, mit der der Benutzer die Melodie des Motors anpassen kann und die über einen cleveren Smart Control-Modus verfügt. In diesem Modus können der Fahrer Zeit oder Distanz einstellen und die Menge an Reserve, die übrig bleiben soll. Die App passt dann automatisch die Motorleistung an diese Einstellungen an und reduziert so die Angst vor dem Akku. Der Custom-Motor ist extrem laufruhig und leise und verfügt über ein hervorragendes Drehmoment. Wir fanden den höchsten Modus zu kraftvoll für Finessenfahrten, aber großartig für sanfte Anstiege und kürzere Transferzeiten.


–BESTER BERGSTEIGER–

 

Cannondale Moterra Neo 1

Gewicht: 52 lb. (M) | Motor: Bosch Performance Line CX | Batterie: 500 Wh | Federweg hinten: 130mm | Federweg: 140mm

Cannondale Trail Neo 1 Schwarz Modell 2020

4.499,00  Auf Lager
Am 6. April 2020 7:05

Cannondale Trail Neo 1 Schwarz Modell 2020. Produkteigenschaften: Mittelmotor, Bosch, 12 - Gänge, 29 Zoll, Kettenschaltung. Jetzt Cannondale Trail Neo 1 Schwarz Modell 2020 günstig bei Fahrrad-XXL kaufen!

 

PROS:
  • Hervorragend bei harten Anstiegen
CONS:
  • Kleine Räder und ein kürzerer Federweg behindern die Abfahrt

Das Moterra Neo ist eines der kürzeren E Mountainbikes, die wir getestet haben. Es hat eine 140mm Rockshox Pike Gabel und 130mm Federweg hinten. Das war genug, um alles zu bewältigen, was uns auf dem Trail begegnete, und die kürzere Reise wurde auf weniger technischem Terrain begrüßt. Es wird ein Bosch Performance Line CX-Motor mit einer im Unterrohr integrierten 500-Wh-Batterie verwendet. Beim Testen haben wir festgestellt, dass der E-MTB-Modus von Bosch sehr gut funktioniert. Er bietet einen schnellen und kräftigen Kick, wenn Sie schnell beschleunigen müssen, und eine sanfte Unterstützung in schwierigen Abschnitten. Der geringere Federweg verhinderte, dass das Fahrrad in technisch anspruchsvollen Steingärten stecken bleibt, was das Durchfahren erleichtert. Die 160-mm-Kurbeln tragen auch dazu bei, Pedalschläge zu reduzieren, sodass Sie die Kraft eingeschaltet lassen können. Das agile Handling und das stabile Fahrverhalten machen es zu einem der am einfachsten anzupassenden und vielseitigsten E-Bikes.


–LEBENENTSCHEIDUNG-

Haibike XDURO ALLMTN 6.0

Gewicht: 56,2 lb. (M) | Motor: Bosch Performance CX | Batterie: 500 Wh | Federweg: 150mm | Federweg : 160mm–

Haibike Xduro AllMtn 6.0 Schwarz Modell 2019

5.799,00  Ausverkauft
Am 6. April 2020 7:05

Haibike ist in Sachen E-MTB ein Pionier und zeigt auch mit dem Xduro AllMtn 6.0, dass sie sich nicht auf ihren Lorbeern ausruhen. Dieses Bike wird dich nämlich in allen Lagen glücklich machen. Im Downhill ziehen die ausgeklügelte Kinematik und die hochwertigen Federlemente selbst schweren Trails den Zahn. Bergauf treibt dir der kräftige Bosch Performance CX Mittelmotor mit seinen 250 Watt Leistung bei 75 Nm Drehmoment ein ausgelassenes Lächeln ins Gesicht. Lange Alpenaufstiege oder mehrere Runden Hometrail, alles kein Problem für das Xduro AllMtn 6.0. Mehr Spaß kann man für Geld vermutlich nicht kaufen.

 

PROS:
  • Lebhaft und lustig auf Flow Trails
CONS:
  • Die kurze Reichweite behindert die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten

Der ALLMTN 6.0 wird an allen wichtigen Stellen mit hochwertigen Marken-Komponenten und einigen hauseigenen Teilen geliefert, die eine abgerundete Konstruktion vervollständigen. Aber wir sind ein bisschen enttäuscht, nur eine 500-Wh-Batterie auf einem 6.700-Euro E Mountainbikezu sehen. Eine SRAM GX Eagle-Kassette ist mit dem Bosch Performance CX-Motor kombiniert, sodass Sie dank der großen Gangreichweite und des exzellenten Motors mit E-MTB-Modus alles haben, was Sie zum Auf- und Absteigen auf felsigen Trails benötigen. Die Maxxis DHF- und DHRII 2.8 “-Reifen bieten unabhängig von den Bedingungen viel Grip und die TRP G-Spec-Bremsen können schnelle und steile Trails bewältigen. Der ALLMTN 6.0 hat eine kurze Reichweite von 433 m (M) und ist daher auf steilen Strecken etwas weniger nachsichtig Auf flacheren, langsameren Trails fühlt es sich reaktionsfreudiger an, und der Radstand von 1204 mm fühlt sich auf den meisten Trails stabil

 


–BESTE FRAUEN E-MTB–

Liv Intrige E +

Gewicht: 50,1 lb. (S) | Motor: Giant Syncdrive Pro von Yamaha | Batterie: 500 Wh | Federweg: 140mm | Federweg: 150mm

Liv Intrigue E+ 1 Pro Blau Modell 2019

4.399,90  Auf Lager
Am 6. April 2020 7:05

Mit dem Intrigue E+ 1 Pro ist Liv ein großer Wurf gelungen. Das schicke E-Mountainbike glänzt nämlich mit einem kräftigen Giant SyncDrive Pro Mittelmotor, der dank 80 Nm Drehmoment vor allem sportive Damen ansprechen dürfte. In Kombination mit dem großen 36 V - 13,8 Ah - 496 Wh Intube-Akku sind nämlich auch richtig lange Touren drin - selbst wenn es ordentlich bergauf geht. Das Fully rollt dabei auf schnellen 27,5" Laufrädern, die mühelos über Stock und Stein gehen. Das Sahnehäubchen ist aber der wertige Aluminium Rahmen, der gleichermaßen leicht und steif ist. So macht das Intrigue E+ 1 Pro in allen Lebenslagen richtig Spaß.

PROS:
  • Sehr reaktionsschneller und drehmomentstarker Motor
CONS:
  • 500 Wh Batterielimitbereich

Die Federung von 150 mm (Gabel) und 140 mm (Stoßdämpfer) ermöglicht es Ihnen, Doppelspur-Spurrillen zu treffen, ohne von Ihrer Linie abzuweichen, und ist auf das zusätzliche Gewicht von Motor und Batterie abgestimmt. Dadurch ist das Fahrrad einfacher zu handhaben als ein sonst so schweres Fahrrad. Der Motor ist kraftvoll und drehmomentstark, sodass Sie in den unteren beiden Unterstützungsstufen der fünf verfügbaren bleiben können, um Batterie zu sparen und dennoch genügend Kick zu erhalten, um nur geringfügig schneller als mit einem normalen Fahrrad aufzusteigen. Die höchste Einstellung hat wirklich etwas Schwung, mit etwas zu viel Kraft, um auf engen oder technischen Trails eingesetzt zu werden. Es ist besser, wenn Sie auf einer Feuerwehrstraße klettern oder nach einer Fahrt auf einem Bürgersteig zum Ausgangspunkt oder nach Hause fahren.

Der Yamaha-Motor mit einem maximalen Drehmoment von 80 Nm hat einen großzügigen Kick, um kleine Anstiege oder schwierige Stellen auf dem Trail zu überwinden. Und der Schub kann schnell treffen; Liv sagt, dass Sie in nur 190 Millisekunden den vollen Boost (basierend auf Ihrer Leistungseinstellung) erhalten und dass diese schnelle Reaktionszeit von unseren Testern zwar bemerkt, aber nicht in jeder Situation begrüßt wurde.

Der Liv fühlt sich leichter an als andere E-Mountainbikes. Das Gewicht eines Menschen erschwert das Manövrieren auf technischen Trails immer, aber das geringere Gewicht, die gute Geometrie und der drehmomentstarke Motor dieses Bikes ließen ein gutes Gefühl zurück. Das macht dieses Fahrrad zu einer guten Option für Frauen, die ein Gleichgewicht zwischen Kraft und Wendigkeit suchen.


E Mountainbike Kaufempfehlung

E-Bike Motoren

Jedes Fahrrad auf dieser Liste verwendet aus gutem Grund einen Motor mit Mittelantrieb (anstelle einer Nabe). Ein Mittelmotor baut ein Fahrrad mit einer besseren Gewichtsverteilung. Wenn die Räder leicht gehalten werden, verbessert sich die Leistung der Hinterradaufhängung und sie sind effizienter als ein Nabenmotor bei niedrigeren Drehzahlen, wie sie beim Mountainbiken üblich sind.

Die Motoren verwenden Sensoren, um ihre Unterstützungsstufen basierend darauf zu bestimmen, wie viel Drehmoment der Fahrer auf die Pedale ausübt. Je härter Sie treten, desto mehr Unterstützung erhalten Sie im Allgemeinen. Alle diese Fahrräder haben jedoch unterschiedliche Leistungsstufen – normalerweise drei -, damit Sie messen können, wie viel Unterstützung (und damit Batterie) Sie verwenden.

Die mit Abstand beliebtesten Motoren kommen von Bosch und Shimano. Zusammengenommen erscheinen sie auf 85 Prozent der Fahrräder in dieser Liste. Andere beliebte Motoren sind Brose und Yamaha. Einige Marken verwenden kundenspezifische Motoren: Specialized arbeitet mit Brose für seine Motoren, während Rocky Mountain einen Motor mit Propulsion Powercycle entwickelte.

Was Sie über E bike Leistung und Drehmoment wissen müssen

Die meisten Marken listen die Leistung ihres Fahrrads auf, aber achten Sie nicht zu sehr auf die Zahl – es gibt keinen Standard, um dies zu messen, sodass die Leistung stark variieren kann. Jeder Motor auf unserer Liste ist für eine Dauer- oder Nennleistung von 250 Watt ausgelegt. Aber auch diese Zahl ist nicht immer richtig. Suchen Sie stattdessen nach dem Drehmoment, mit dem gemessen wird, wie viel Drehkraft auf den Motor ausgeübt wird. Es ist das Pochen, Knurren oder Treten, das Sie spüren, wenn Sie in die Pedale treten. Mehr Drehmoment bedeutet schnellere Beschleunigung und mehr Unterstützung.

Der kundenspezifische Brose-Motor des Specialized Turbo Levo Expert ist der Inbegriff von Laufruhe und Laufruhe.

Wie ein Motor dieses Drehmoment abgibt, ist auch für das Gesamterlebnis sehr wichtig. Durch die spitze und inkonsistente Kraftübertragung macht das Fahren mit einem E-Bike weniger Spaß und es ist schwieriger, in technischem Gelände zu fahren. Ein gut programmierter Motor fühlt sich in allen Situationen geschmeidig, vorhersehbar und beständig an.

E bike Akkus  : Es geht nur um sie Wattstunden

Wattstunden (Wh) sind die beste Zahl für die Betrachtung von Batterien. Sie berücksichtigen die Batterieleistung und -Lebensdauer. (Eine höhere Wh-Zahl entspricht einem größeren Bereich). Je größer die Wh-Zahl ist, desto schwerer und teurer ist eine Batterie, was bedeutet, dass die größten Batterien normalerweise in den teuersten Fahrrädern zu finden sind.

Breite Reifen – ein Plus an Sicherheit!

Breite Reifen sind ein absolutes Muss auf einem eMTB. Sie bieten mehr Traktion, bieten zusätzlichen Komfort, erhöhen die Stabilität und sehen einfach cooler aus. Reifen mit einer Breite von 2,5 “- 2,8” haben sich als die ideale Größe erwiesen. Die Leistung der MAXXIS Minion-Reifen ist besonders beeindruckend. Sie bieten den besten Halt und Stabilität. Um die beste Leistung zu erzielen, sollten die Reifen mit einer Geschwindigkeit von ca. 1,2 – 1,6 bar Luftdruck.

Ist Carbon auf einem eMTB sinnvoll?

Ein Carbonrahmen spart natürlich mehrere hundert Gramm Gewicht. Für eMTBing ist dies jedoch weitgehend irrelevant. Die beiden Hauptvorteile von Carbon bei eMTBs sind einerseits größere Freiheiten bei der Optimierung des Rahmendesigns und andererseits erhöhte Steifigkeit. Dank Carbon können weiche Übergänge erzielt werden, was die Integration von Motor und Batterie erleichtert. Leider hat das magische schwarze Material auch einige mögliche Nachteile. Kohlenstoff hat eine schlechtere Wärmeleitfähigkeit, was bedeutet, dass die Wärmeableitung bei einem vollständig integrierten Motor weniger effizient ist und die Steifigkeit nicht immer besser ist. Rahmen und Räder erfordern ein gewisses Maß an Flex, um komfortabel zu sein und in Kurven genügend Traktion zu erzeugen.

E MTB Geometrie und Federung gehen Kompromisse ein

Die physische Größe eines Motors und einer Batterie bedeutet, dass es für einen Hersteller nicht immer möglich ist, für sein Elektrofahrrad dasselbe Federungsdesign und dieselbe Geometrie zu verwenden wie für sein nicht angeschlossenes Fahrrad.

Rocky Mountain Altitude Powerplay
Mit dem kompakten Custom-Motor von Rocky Mountain können die E-Bikes die gleiche Geometrie und Aufhängung wie die nicht eingesteckten Bikes der Marke verwenden.

Trevor Porter, Konas E-Bike-Manager, sagte, dass Motoren längere Kettenstreben erfordern und das Hinzufügen von Batterien zu Unterrohren größere Steuerrohre erfordern und die Stapelhöhe erhöhen kann. Dies ist bei allen von uns getesteten E-MTBS üblich. Die Reichweite und der Steuerrohrwinkel bleiben in der Regel ähnlich wie bei Standardfahrrädern, aber die Kettenstrebenlänge, die Steuerrohrlänge und die Stapelhöhe werden im Allgemeinen erhöht.

Wie viel Federweg benötigt ein eMTB?

Grundsätzlich gibt es keinen Grund, einen eMTB mit weniger als 130 mm Federweg zu fahren. Mehr Reisen bedeutet bei klassischen Rädern in der Regel weniger Effizienz und schlechtere Klettereigenschaften. Dies gilt jedoch nicht für eMTBs – zumindest nicht bis zu einem bestimmten Punkt. Bestes Beispiel ist der Specialized Turbo Levo, der im Gruppentest mit 135 mm Federweg im Fond deutlich besser fährt als die meisten anderen, längeren Reiseräder. Auch eMTBs mit einem Federweg von 180 mm oder mehr sind häufig merklich weniger effizient, wie dies in diesem Test am Beispiel des Haibike XDURO Nduro deutlich wird. Es klettert viel langsamer als andere mit dem gleichen Motor und der gleichen Unterstützung, eine Erfahrung, die Sie bei fast allen anderen Langstreckenrädern anderer Hersteller finden werden. Ausnahme ist der BULLS E-CORE EVO EN Di2: im direkten Vergleich es klettert viel effizienter, obwohl es auch 180 mm Federweg bietet. Der ideale Kompromiss zwischen Berg- und Talfahrt liegt normalerweise zwischen 130 und 160 mm Federweg.

 

Gewicht beim E-Mountainbike: Weniger ist Mehr – oder doch nicht?

Aufgrund des hohen Gesamtgewichts von über 20 kg spielt es keine Rolle, ob die Waage bei 21,44 kg oder bei einem modernen eMTB bei 22,2 kg stoppt. In unserem Test betrug der Unterschied zwischen dem leichtesten und dem schwersten Fahrrad knapp 4 kg. Dies ist nicht zu übersehen… aber ein kleines Mehrgewicht in Form von funktionalen, zuverlässigen Bauteilen ist um jeden Preis besser als ein E-Bike, das so leicht wie möglich konstruiert und gebaut ist, das aber öfter in der Werkstatt landet als auf dem Trail.

Wie wurden E Mountainbikes getestet`?

Jedes E Mountainbike  auf dieser Liste wurde rigoros getestet. Bei der Auswahl der Modelle haben wir den Markt untersucht, Benutzerbewertungen befragt, Produktmanager und Ingenieure befragt und unsere eigenen Erfahrungen mit diesen und ähnlichen E Mountainbikes genutzt.

 Teams von erfahrenen Testern fuhr sie wochenlang auf unseren lokalen Trails – von Flow-Trails über technische Singletrails bis hin zu unseren Enduro-Kursen. Wir fuhren mit dem Selbsttransporter und machten uns auf den Radweg. Um die Unterschiede zwischen ihnen zu verstehen, fuhren wir sie auf ähnlichen Wegen hin und her. Wir haben sie auf den gleichen Trails unter den gleichen Bedingungen mit Standard-Bikes getestet. Und um ihre Reichweite zu bewerten, haben wir sie alle aufgeladen und mit voller Kraft betrieben, bis ihre Batterien flackerten und starben.

Wir sind diese Strecken gefahren, auf denen E-Bikes erlaubt sind, aber da der Zugang von Bundesland zu Bundeslandt (und von Trailsystem zu Trailsystem) unterschiedlich ist, sollten Sie sich vor dem Fahren eines E-Bikes im Gelände immer bei den Landverwaltern erkundigen.

 

 

Fahrrad-Finanzierung jetzt kaufen - später bezahlen‎ Jetzt das neue Fahrrad in kleinen Monatsraten finanzieren!
   
 
We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      Raddeluxe