Werbung
Rose Bike Best deal
Preis / Leistung

Ortlieb Quick Rack Testbericht – Das neue Gepäckträgersystem von Ortlieb – wie es funktioniert und warum es das beste ist.

Werbung
Rose Bike Best deal

Funktional, vielseitig und erfrischend einfach zu montieren… Ortlieb hat vielleicht die perfekte Lösung für den Gepäckträger gefunden.

Der Kampf ist echt – zumindest war er das, bis das Ortlieb Quick Rack aufkam. Er ist die perfekte Lösung für alle, die ihr Fahrrad schnell und einfach mit einem guten Gepäckträgersystem ausstatten wollen. Er ist gut verarbeitet, erschwinglich und macht seinem Namen alle Ehre: Quick.

Ortlieb Quick Rack Testbericht

Pro

  • Einfach zu installieren
  • schnell an- und auszuziehen
  • vielseitig
  • günstig

Cons

  • Da gibt es nichts zu beachten.
ORTLIEB QUICK-RACK Gepäckträger
Gepäckträger mit QUICK RELEASE System zur schnellen Montage und Demontage • ermöglicht das Anbringen von kompatiblen Fahrradtaschen mit QL1/2.1/3/3.1 und TOP-LOCK System • QL3/3.1 Halterungselemente können demontiert werden • Tourengepäckträger mit zwei Einhängeebenen, z. B. für gleichzeitige Verwendung von Korb und Seitentaschen • geeignet für 26“ und 28“ (Hinweis: 29“ eingeschränkt kompatibel!) • horizontale und vertikale Streben mit 10 mm Rohrdurchmesser • zwei verschieden lange Sattelrohr-Halterungsstreben für optimale Anpassung • vorbereitet zur Montage eines Rücklichts (50 mm Lochabstand) • inkl. Montageset für Fahrradrahmen mit M5 oder M6-Gewindeaufnahmen
69,95 € 70,00
Ortlieb Quick Rack Testbericht – Das neue Gepäckträgersystem von Ortlieb – wie es funktioniert und warum es das beste ist.

Ich habe schon viele Gepäckträger an einer Vielzahl von Fahrrädern montiert. Manche sind relativ intuitiv und einfach zu handhaben – 30 Minuten, um ihn perfekt auszurichten, stabil zu halten und zu sichern, sind eine gute Sache, aber allzu oft ist das nicht ohne weiteres möglich. Wenn du nur ein Fahrrad hast oder es in einem kleinen Auto transportieren musst, kann das Abnehmen des Gepäckträgers eine lästige Pflicht sein, die noch durch den Aufwand überschattet wird, ihn in naher Zukunft wieder anzubringen.

Der Quick Rack und der Quick Rack Light von Ortlieb wurden Anfang des Jahres eingeführt. Ersteres habe ich gerade noch rechtzeitig für eine dreiwöchige Tour von Nordspanien nach Großbritannien in die Finger bekommen – ein super Test, um zu sehen, wie es funktioniert.

ORTLIEB QUICK RACK: KONSTRUKTION

Der Ortlieb Quick Rack ist aus 10 mm starkem Aluminiumrohr gefertigt. Der Gepäckträger ist an verschiedene Fahrräder anpassbar und hat ein Gewicht von 580 Gramm.

Die Light-Version hat keine Plattform und wiegt daher nur 440 Gramm.

Laut Ortlieb ist der Gepäckträger mit vollgefederten Fahrrädern kompatibel und kann auch mit Carbon-Rahmen verwendet werden – vorausgesetzt, er ist mit passenden Ösen ausgestattet und hat keine Carbon-Sattelstütze.

Er kann sowohl mit 26-Zoll- als auch mit 29-Zoll-Rädern verwendet werden. Die maximal empfohlene Reifenbreite beträgt 2,35 Zoll (ca. 59 Millimeter)

Das Gestell hat eine Lichthalterung, die mit montierbaren QL3.1-Adaptern sowie allen notwendigen Schrauben und Unterlegscheiben geliefert wird.

Ortlieb Quick Rack beim Bikepackaging

Zum weiteren Zubehör gehören Schutzbleche (in drei Breiten) und der Quick Rack Seat Stay Adapter von Ortlieb für Fahrräder ohne Ösen. Ich habe beides nicht getestet, aber das Schutzblech ist meiner Meinung nach ein großes Plus.

Der Gepäckträger wird mit der fünfjährigen Ortlieb-Garantie geliefert.

Montage und Leistung

Wie bei den meisten Ortlieb-Produkten gibt es eine schriftliche Anleitung und ein Video, das dich durch das Produkt führt. In Wirklichkeit ist der Aufbau sehr einfach: Du musst nur die Strebe, die an der Sattelstütze befestigt wird, konfigurieren und die mitgelieferten Haken in die Ösen einschrauben.

Es ist nicht schwer, die optimale Position für den Gepäckträger zu finden. Ortlieb bietet zwei verschiedene Strebenlängen an. Die von dir bevorzugte Strebe wird oberhalb oder unterhalb des Gepäckträgerrohrs angebracht und dann entweder an der Sattelstütze oder am Sitzrohr befestigt.

Im Vergleich zu allen anderen Gepäckträgern, die ich je benutzt habe, ist der erste „Einbau“ ein Kinderspiel. Danach dauert das Anbringen des Gepäckträgers nicht länger als 15 Sekunden und das Abnehmen geht sogar noch schneller. Die Klemmen sind erfreulich steif und lassen sich mit zunehmender Benutzung etwas leichter öffnen und schließen. Die verschraubten Befestigungspunkte bleiben am Fahrrad, sind aber kaum zu spüren.

Ich habe den Gepäckträger mehrmals an- und abmontiert, einmal, um das Fahrrad in einen VW Polo (mit sehr wenig Platz) zu packen, und ein paar Mal für eine gepäckfreie Fahrt an einem „Ruhetag“. Wenn du dein Fahrrad oft transportierst, wirst du den Quick Rack zu schätzen wissen. Oder wenn du einfach nur ein paar leichte Touren mit einem Fahrrad unternehmen willst, das sonst keinen Gepäckträger hat, ist dies eine großartige Lösung.

Was kann ich über die Leistung sagen? Ich war wirklich etwas nervös bei etwas, das mit nur zwei Hebeln und einem Schnellspanner geklemmt wird; das hätte ich nicht sein müssen. Natürlich habe ich darauf geachtet, dass ich die 20 kg Nutzlast nicht überschreite. (Damit konnte ich meine übliche Kleidung und persönliche Ausrüstung mitnehmen – einen Kocher, einen Schlafsack, eine Isomatte und ein Zelt, die zugegebenermaßen alle sehr leicht sind).

Ich konnte ein leichtes Schwanken feststellen, wenn ich nicht im Sattel saß (es ist nicht so starr wie ein Gepäckträger, der mit 4 Ösen am Rahmen befestigt ist), aber nach ein paar Tagen hatte ich mich daran gewöhnt. Obwohl ich hauptsächlich auf der Straße unterwegs war, habe ich auch viele Kilometer auf Schotter und unebenen Waldwegen zurückgelegt. Für den Gepäckträger war nichts problematisch.

Da die Plattform in Bezug auf die Rohre eher minimal ist, ist das Anbringen von Packtaschen kein Problem; es gibt genügend Schienen, auf denen die Haken sitzen können.

Die Plattform ist sehr stabil.

Als ob er nicht schon vielseitig genug wäre, hat Ortlieb den Gepäckträger mit zwei Aufhängeebenen entworfen. Dadurch ist es möglich, gleichzeitig Packtaschen und eine Gepäckträgertasche zu transportieren, ohne dass du dich damit herumschlagen musst, eine von beiden zu entfernen.

Die Bequemlichkeit, ihn innerhalb von Sekunden an- und abzunehmen, war unbezahlbar für den Transport und für Tage, an denen ich nicht auf Tour war. Jetzt, wo ich wieder zu Hause bin, liebe ich immer noch die Möglichkeit, einen Gepäckträger für schnelle Einkaufstouren zu haben oder ohne ihn zu fahren, wenn ich mal eine Runde drehen will. Ja, ich habe ihn auf mehr als nur einem Fahrrad getragen:

Der Gepäckträger selbst weist einige Abnutzungserscheinungen auf, vor allem dort, wo die Packtaschen beim Fahren auf unebenem Gelände an den Rohren gerieben haben. Man sieht zwar, dass der Gepäckträger viel benutzt wurde, aber das sind eher Abnutzungsspuren als Chips. Wenn du den Gepäckträger von einem Fahrrad zum anderen wechselst, werden weitere Abnutzungserscheinungen an der Strebe sichtbar, wenn du seine Position veränderst.

Das Einzige, was ich dem Quick Rack-Paket hinzufügen würde, ist ein Ersatzhakensatz für ein mögliches zweites Fahrrad.

WERT, UND SCHLUSSFOLGERUNG

Mit 70 € ist das Quick Rack kein „billiges“ Rack; einige Racks, die ich getestet habe, kosten um die 20 €. Berücksichtigt man jedoch die Qualität, die 5-Jahres-Garantie und die einzigartige Vielseitigkeit des Quick Racks, kann man mit Fug und Recht behaupten, dass es wahrscheinlich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt ist.

Es gibt nur wenige direkte Vergleiche da draußen. Das offensichtlichste Beispiel ist der Alloy Rack von Tailfin. Er bietet eine beeindruckende Nutzlast von 27 kg, kostet dich aber 275 Euro. Da ich persönlich das Gewicht lieber etwas verteilen möchte (wenn ich 20 kg überschreite), lockt mich die höhere Gewichtsgrenze nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mit dieser Meinung alleine dastehe.

Ortlieb Quick Rack: Von allen Racks, die ich bisher getestet habe, ist dieses definitiv das beste.

ORTLIEB QUICK-RACK Gepäckträger
Gepäckträger mit QUICK RELEASE System zur schnellen Montage und Demontage • ermöglicht das Anbringen von kompatiblen Fahrradtaschen mit QL1/2.1/3/3.1 und TOP-LOCK System • QL3/3.1 Halterungselemente können demontiert werden • Tourengepäckträger mit zwei Einhängeebenen, z. B. für gleichzeitige Verwendung von Korb und Seitentaschen • geeignet für 26“ und 28“ (Hinweis: 29“ eingeschränkt kompatibel!) • horizontale und vertikale Streben mit 10 mm Rohrdurchmesser • zwei verschieden lange Sattelrohr-Halterungsstreben für optimale Anpassung • vorbereitet zur Montage eines Rücklichts (50 mm Lochabstand) • inkl. Montageset für Fahrradrahmen mit M5 oder M6-Gewindeaufnahmen
69,95 € 70,00
Ortlieb Quick Rack Testbericht – Das neue Gepäckträgersystem von Ortlieb – wie es funktioniert und warum es das beste ist.

Last Updated on 9. September 2022 by Raddeluxe

Werbung
Raddeluxe
Logo